Hörproben

Während der Lesetour, die ich mit diesem Roman unternehmen, entstanden eine Reihe von Mitschnitten, die ich Ihnen auf dieser Seite präsentieren werde. Ich hoffe, sie machen Lust auf den gesamten Roman – und wenn nicht, helfen sie vielleicht wenigstens dabei, bestimmte Abschnitte, die ich lesen werde, in ihrem Zusammenhang mit der Gesamtgeschichte verständlicher zu machen.

Während der Lesungen plane ich immer eine Diskussion mit dem Zuhörern ein, um über das Gehörte auszutauschen und vielleicht ein wenig mehr über mich und meine Motivation berichten zu können, diesen Roman geschrieben zu haben. All das wird sich dem Zuhörer der Hörproben nicht erschließen. Aber sie gewähren einen kleinen, ersten Einblick in die Geschichte.

Hier der Beginn des Romans:

Um mehr über die erste gemeinsame Nacht der beiden zu erfahren, müssen Sie schon den Roman kaufen. Dafür hier der Morgen danach:

Suzanne lädt Stephan ein. Sie überwindet sich, ihm von Korfu zu erzählen. Eigentlich beginnt alles ganz schön:

Bertrand deutet die Signale, die von Suzanne ausgehen, völlig anders als sie. Als er eines Morgens zu ihr nach oben kommt, ist er von ihrer entrüsteten Abwehrhaltung verärgert, sieht sich betrogen und vergewaltigt sie schließlich.

Stefan macht seiner Wut über das Gehörte Luft. Ihm ist danach, irgendetwas kaputtzuhauen. Irgendwann beruhigt er sich und taucht wieder bei Suzanne auf:

Stephan sucht auf Korfu die Galerie, in der Larbaud ausstellen soll. Und vor einem Bild der Blauen Grotte von Paleokastritsa stehend begreift er langsam, worauf er sich eingelassen hat:

Die erste Begegnung zwischen Stephan und Larbaud. Noch ist Stephan sehr vorsichtig, weil er nicht abschätzen kann, was Larbaud weiß:

Während Stephan sich bisher von Larbauds Auftreten hat blenden lassen, blickt er nun zum ersten Mal hinter die Fassade des selbstsicheren Wirkens. Larbauds jüngste Eroberung, Isabelle, wird zum Indikator. Meine Verlegerin meinte ursprünglich, dass ich mit dieser Szene die Grenze zur erotischen Literatur überschreite und damit einige Leser irritieren könne. Aufgrund der Schlüsselfunktion der Szene konnte ich sie aber davon überzeugen, sie drin zu lassen:

2 Kommentare zu Hörproben

  1. Melitta Sissa sagt:

    Die Lesung hat mich etwas irritiert, da ich mich erst an deine Stimme gewöhnen musste. Man liest sich schließlich sonst nur. Du hast eine sehr angenehme Stimme.
    Da du auch den Part von Susanne übernehmen musstest, war es für mich etwas schwierig, mich hineinzufinden. Bei einem Hörbuch werden sicher die Rollen auch stimmlich verteilt. Ich finde es toll und mutig von dir, dich da hinzusetzen und vor den Leuten zu lesen. Auch für deine Tournee alles Gute. Schade dass die Szene nur so kurz war. Ich hätte dir gerne noch länger zugehört.
    Liebe Grüße
    Melitta

    • Liebe Melitta,
      nur Geduld! Ich werde in den nächsten Tagen auch die anderen Teile der Lesung einstellen. Muss mich erst mal an die technischen Möglichkeiten gewöhnen. Audio-Remix, demuxen und synchronisieren. Hat schon ein paar Tage gedauert, bis ich raus hatte, wie ich der Original-Audiospur des Videos einen Ton entlocken konnte. Aber mittlerweile komme ich immer besser mit meinem Equipment zurecht, so dass z.B. die Synchro in Teil 2 deutlich besser ist als noch im ersten Teil des Videos.
      Lieben Gruß,
      Norbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.